Wirkungsmodell

Tausche Bildung für Wohnen basiert auf einem mehrfach gewinnbringenden Tauschprinzip:

Der gemeinnützige Verein stellt engagierten jungen Menschen mietfreien Wohnraum in benachteiligten Stadtteilen wie Duisburg-Marxloh oder Gelsenkirchen-Ückendorf zur Verfügung. Diese fördern als Bildungspaten die schulische und persönliche Entwicklung der Kinder des Quartiers und bieten diesen in den sogenannten Tauschbars, den Wirkungsorten des Vereins, ein zweites Zuhause.

Hier dürfen sich die Kinder durch ganzheitliche Lernförderung und attraktive Ferien- Freizeitangeboten entfalten.

Durch intensive Qualifizierung erhalten die Bildungspaten wertvolle Kompetenzen für ihre tägliche Arbeit, individuelle Entwicklung und weitere berufliche Perspektive.

 

Als Multiplikatoren und Botschafter unserer Haltung gestalten sie aktiv ihr Umfeld und bewirken so eine positive gesellschaftliche Veränderung.

 

Durch den Tausch von mietfreiem Wohnraum für eine Bildungspatenschaft schaffen wir so eine Win-Win-Win-Situation für Kinder, engagierte Bildungspaten und benachteiligte Stadtteile – und damit eine langfristige Perspektive für die Region.

Wachstum und Skalierung

Unser Land ist noch weit davon entfernt chancengerecht zu sein.

Daher arbeite(te)n wir daran unser Wirken dorthin zu bringen, wo wir am meisten gebraucht werden. Also eigentlich überall.

Aufgrund fehlender Ressourcen müssen unsere Wachstumsbemühungen zum Sommer 2019 bis auf Weiteres eingefroren werden.

Wirkung hoch 3

Wirkung ist die Folge einer Handlung – und diese lässt sich bei Tausche Bildung für Wohnen im Alltag wunderbar erkennen.


Kinder

Bisher zeigten rund 70 Prozent unserer mehr als 560+ Kinder

  • mehr Freude am Lernen
  • verbesserte Noten
  • gesteigertes Selbstwertgefühl
  • reduzierte Vorurteile
  • wertschätzenderes Sozialverhalten
  • positiveres Verhältnis zum Stadtteil


dadurch erhöhen sich ihre Chancen auf...

  • bessere Abschlüsse
  • höhere Bildung
  • langfristig mehr Teilhabe, bessere Integration und Mitgestaltung der Gesellschaft

 

Bildungspaten


Alle der bisher 42+ Bildungspaten zeigten nach rund achtwöchiger Teilnahme bei uns...

  • wertschätzenderen Umgang mit anderen
  • bewusste Selbstkompetenzen
  • reduzierte Vorurteile
  • klaren Blick für gesellschaftliche Ungerechtigkeiten
  • Botschafterrolle für strukturschwache Stadtteile

 

Als Multiplikatoren und Botschafter unserer Haltung gestalten die Bildungspaten aktiv ihr Umfeld und bewirken so eine positive gesellschaftliche Veränderung.

 

 Stadtteile | Region

2 Standorte im Ruhrgebiet sorgen für...

  • Revitalisierung und Aufwertung der Stadtteile
  • Minderung von Leerstand und seinen gettoisierenden Folgen
  • gesellschaftliche Teilhabe durch Gestaltung des Stadtteils mit allen Beteiligten
  • Einsatz für mehr Chancengerechtigkeit

 

Unsere Gründungsgeschichte

Tausche Bildung für Wohnen e.V. wurde 2012 von Christine Bleks und ihrem damaligen Geschäftspartner Mustafa Tazeoğlu als gemeinnütziger Verein gegründet.

Als ehemalige alleinerziehende Teeanger-Mutter war es für Bleks ein Herzensanliegen gesellschaftlich benachteiligten Kindern und ihren oft belasteten Familien einen sicheren Ort und Zugang zu Bildungsmöglichkeiten zu schaffen.

Der als Sohn türkischer Einwanderer in Duisburg-Marxloh geborene Tazeoğlu machte in seinem Leben vielfältige negative Erfahrungen aufgrund seiner Herkunft, die ihn aber nur mehr antrieben seine Enttäuschung in kreative Kraft umzuwandeln und der nachfolgenden Generation bessere Start-Bedingungen zu ermöglichen.

So entstand aus Bruchstücken zweier unterschiedlicher Biografien das wirkungsvolle, mehrfach ausgezeichnete Sozialunternehmen Tausche Bildung für Wohnen e.V.