Transparenz

Transparente Zivilgesellschaft

Wir stehen für Offenheit, Ehrlichkeit und Transparenz.
Daher haben wir uns der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen.
In diesem Bereich geben wir Einblick in unseren Verein.

 

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr unserer Organisation

Name: Tausche Bildung für Wohnen e.V.
Sitz: Duisburg
Registergericht: Amtsgericht Duisburg
Registernummer: VR 5164
Anschrift: An der Paulskirche 9, 4169 Duisburg (Hauptsitz) | Breilstraße 25
45886 Gelsenkirchen
Gründungsdatum: 05.10.2012

 

2. Vollständige Satzung oder Gesellschaftervertrag sowie weitere wesentliche Dokumente, die Auskunft darüber geben, welche konkreten Ziele wir verfolgen und wie diese erreicht werden

Satzung von Tausche Bildung für Wohnen e.V.

Vision & Mission & Arbeitsweise

Tausche Bildung für Wohnen e.V. möchte zu einer Gesellschaft beitragen, in der Menschen einander achten, voneinander lernen und ein friedliches Umfeld und Miteinander gestalten.

Wir stehen ein für eine positive Veränderung ökonomisch, kulturell und strukturell benachteiligter Kinder und ihrer Familien. Dafür leisten wir ganzheitliche Lernförderung, Persönlichkeitsbildung und Freizeitangebote, schaffen aktive Nachbarschaft durch ein Netzwerk lokaler Akteure und bieten Freundschaft auf Augenhöhe.

Wir verstehen uns als Sozialunternehmen. Daher bewerten wir unseren Erfolg vornehmlich anhand des durch uns geschaffenen gesellschaftlichen Nutzens und seiner positiven Wirkung und nicht allein auf Basis finanzieller Belange.

Eine wertschätzende Teamkultur leben wir alltäglich vor: Wir reflektieren kontinuierlich unsere eigene Haltung und Ziele. Individuelle Potentiale und Fähigkeiten erkennen wir und helfen uns gegenseitig dabei diese weiter zu entwickeln. Wir entwickeln uns stetig weiter und bilden unsere Organisation transparent ab.

Was wir tun

Der gemeinnützige Verein Tausche Bildung für Wohnen ist ein Stadtteilprojekt für Kinder und Familien, sozial Engagierte sowie lokale Akteure und Institutionen.
Unser Konzept basiert auf einem mehrfach gewinnbringenden Tauschprinzip: Tausche Bildung für Wohnen stellt engagierten Menschen mietfreien Wohnraum zur Verfügung. Im Gegenzug setzten sich diese als Bildungspaten für benachteiligte Kinder, Familien und den Stadtteil ein.

Kinder in Stadtteilen mit besonderem Entwicklungsbedarf finden in der Tauschbar, dem „Stadtteilkinderzimmer“, ein zweites Zuhause. Hier dürfen sie sich durch ganzheitliche Lernförderung und attraktiven Ferien- Freizeitangeboten entfalten.
Die Kinder erleben ein positives Umfeld, in dem wir sie wertschätzen, ihnen Mut machen und mit viel Freude begegnen. Sie lernen ihre eigenen Stärken zu erkennen, persönliche Ziele zu verfolgen und sich hierin gegenseitig zu unterstützen.

Sozial Engagierte und gebildete Menschen ziehen in den Stadtteil und begleiten als Bildungspaten die Kinder. Da sie vor Ort wohnen, sind sie für die Kinder und Bewohner greifbare Bezugspersonen. Durch eine intensive methodisch-pädagogische Qualifizierung vermitteln wir den Paten wertvolle Kompetenzen für ihre alltägliche Arbeit, ihre individuelle Entwicklung und weitere berufliche Perspektive. Sie gehen als gesellschaftliche Multiplikatoren und Botschafter für unser Leitbild voran.

 

3. Datum des jüngsten Bescheides vom Finanzamt über die Anerkennung als steuerbegünstigte (gemeinnützige) Körperschaft, sofern es sich um eine solche Körperschaft handelt

Anlage zum Körperschaftssteuerbescheid vom 22.06.2020

 

4. Name und Funktion der wesentlichen Entscheidungsträger (z.B. Geschäftsführung, Vorstand und Aufsichtsorgane)

Vorstand: Christine Bleks (1. Vorstand), Sandra Schürmann (2. Vorstand)
Mitgliederversammlung: Chrisovalandou Karamanli, Daniel Janik- Karamanli, Jörg Seifart, Sümeyra Kaya, Halil Tazeoglu, René Krüger
Kuratorium: im Aufbau...

 

5. Bericht über die Tätigkeiten unserer Organisation: zeitnah, verständlich und so umfassend, wie mit vertretbarem Aufwand herstellbar (z.B. Kopie des Berichts, der jährlich gegenüber der Mitglieder- oder Gesellschafterversammlung abzugeben ist)

Jahres- und Wirkungsbericht (SRS-Bericht) 2016

Jahres- und Wirkungsbericht  (SRS-Bericht) 2017 (in Arbeit)

Jahres- und Wirkungsbericht  (SRS-Bericht) 2018 (in Arbeit)

 

6. Personalstruktur: Anzahl der hauptberuflichen Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen, Honorarkräfte, geringfügig Beschäftigte, Zivildienstleistende, Freiwilligendienstleistende; Angaben zu ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Siehe Team.

 

7. Mittelherkunft: Angaben über sämtliche Einnahmen, dargelegt als Teil der jährlich erstellten Einnahmen- / Ausgaben- oder Gewinn- und Verlustrechnung, aufgeschlüsselt nach Mitteln aus dem ideellen Bereich (z.B. Spenden, Mitglieds und Förderbeiträge), öffentlichen Zuwendungen, Einkünften aus wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb, Zweckbetrieb und / oder der Vermögensverwaltung

Jahresabschluss 2016

Jahresabschluss 2017

Jahresabschluss 2018

 

8. Mittelverwendung: Angaben über die Verwendung sämtlicher Einnahmen, dargelegt als Teil der jährlich erstellten Einnahmen- und Ausgaben- oder Gewinn und Verlustrechnung sowie der Vermögensübersicht bzw. der Bilanz

Jahresabschluss 2016

Jahresabschluss 2017

Jahresabschluss 2018

 

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten, z.B. Mutter- oder Tochtergesellschaft, Förderverein, ausgegliederter Wirtschaftsbetrieb, Partnerorganisation

Keine

 

10. Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zuwendung (incl. Beiträge, Leistungsentgelte, Gebühren, Projektmittel, Spenden, etc.) mehr als zehn Prozent unserer gesamten Jahreseinnahmen ausmachen. Angaben zu entsprechenden Spenden von natürlichen Personen werden nach Zustimmung derselben veröffentlicht, in jedem Fall aber als „Großspenden von Privatpersonen“ gekennzeichnet.

Keine